Heißes hinter
geschlossenen Türchen: Erotischer Adventskalender
für Paare

Eine aufregende Spielart der Vorweihnachtlichen Zeitmessung ist der erotische Adventskalender. In der Regel handelt es sich um eine schlüpfrige Geschenkidee des Partners, der diese zumeist nicht ohne Hintergedanken aussucht. Während bei anderen Geschenken das freudige Strahlen auf dem Gesicht des Beschenkten Lohn genug für den Schenkenden ist, lädt der erotische Adventskalender natürlich zum Mitspielen ein. Er ist ein bisschen wie der erstklassige Rotwein, den man in der Hoffnung verschenkt, auch ein Gläschen davon abzubekommen.

Es geht auch lasziver als Schokolade

Erotischer Adventskalender mit sexy SpielsachenDas gilt zumindest für erotische Adventskalender, die statt Schokolade sexy Spielsachen zu bieten haben. Sie lassen sich gleich fix und fertig kaufen, zum Beispiel beim Erotikversand Orion. Das Set sollte man auch besser nicht im Laden erstehen, da das Jumboformat die diskrete Einkauftüte sprengen könnte. Dafür wird das Paar die Zeit bis zum Fest der Liebe äußerst aktiv verbringen. Hinter den Türchen verstecken sich nämlich Massage-Öl, ausgefallene Kondome, Handfesseln, Dildos, Wäsche für Sie und Ihn und andere anregende Kleinigkeiten. So toll, wie es sich liest, scheint der erotische Adventskalender für Paare allerdings nicht zu sein. Kunden bemängeln im Internet die bestenfalls als durchschnittliche zu bezeichnende Qualität. Das Produkt wirke wie eine Zusammenstellung von Werbegeschenken, sei dafür aber eigentlich zu teuer.

Wer trotzdem nicht auf Sextoys, Reizwäsche oder schlüpfrige Hilfsmittel verzichten will, ist mit einem fertigen Adventskalender grundsätzlich schlecht beraten. Hochwertige Produkte haben eben ihren Preis und gleich 24 Stück davon, sprengen den finanziellen Rahmen eines jeden Fertigkalenders. Das ist natürlich etwas schade, weil sich das Pärchen dann nicht gemeinsam überraschen lassen kann. In den meisten Fällen ist ein erotischer Adventskalender zum selbst befüllen angesagt, den einer der Partner planen und bestücken muss. Gut bestückt ist hier das Stichwort. Was gehört denn nun in einen erotischen Adventskalender?

Tipps für 24 frivole Überraschungen

Erotische Spielsachen, von Handschellen über Augenbinden (Shades of Grey lässt grüßen) bis hin zu Liebskugeln oder Vibratoren, sorgen für freudiges Experimentieren. Die Dinge lassen sich bequem im Internet bestellen, noch besser ist aber ein Besuch im Sexshop, da man dort ein besseres Gefühl für der Qualität der Produkte bekommt. Was im Internet hochwertig daherkommt, wirkt gerade im Erotikbereich leider in Natura oft äußerst billig. Beim Shoppen kommt sicher noch die ein oder andere Inspiration. Und das ist gut so, denn 24 Türchen füllen sich leider nicht von selbst.

In einen selbst befüllten erotischen Adventskalender gehören aber nicht nur erotische Spielsachen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gutschein für eine Blowjob, der nicht Zuhause eingelöst werden darf? Oder das Szenario für ein Rollenspiel, bei dem die technisch unversierte Hausfrau den Klempner rufen muss? Oder eine Runde Strippoker? Oder ein ausgiebiges, nacktes Frühstück im Bett? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wem dennoch zündende Ideen fehlen, kann sich in zahllosen Internetforen mit Leidensgenossinnen über erotische Geschenkideen austauschen. Offenbar sind erotische Adventskalender eine Domäne der Frauen, die diese ihnen Freunden oder Männern schenken. Es soll zwar auch Männer geben, die erotische Adventskalender verschenken, aber das ist äußerst selten.

Als Gaggeschenke oder auch zur Eigennutzung bieten sich Adventskalender aus Schokolade an. Sie haben in der Regel ein anregendes Motiv auf dem Cover, zumeist attraktive Damen in Dessous. Manchmal haben auch die Schokoladenstücke erotische Formen, doch Schoko-Brüste und Schoko-Penisse bilden eher die Ausnahme.

Originelle erotische Adventskalender

Erotischer Adventskalender Sexy X-Mas GirlsAusgefallene erotische Adventskalender sind relativ rar. Eine Ausnahme ist die DVD "Sexy X-Mas Girls – Der Erotische Adventskalender für Männer". Das Menü der Erotik DVD besteht aus 24 virtuellen Türen, hinter denen sich heiße Videoclips befinden, die nicht minder heißen Damen bei ihren Weihnachtsvorbereitungen zeigen. "Sexy X-Mas Girls" ist eine lustige Geschenkidee für die Weihnachtsfreier oder ein origineller Gag zum Wichteln. Sie darf aber auch von der Freundin geschenkt werden. Oder, wenn alle Stricke reißen, kauf Mann sie sich einfach selbst.

Auf praktisch allen erotischen Adventskalender sind Frauen abgebildet. Aber was ist mit den Männern? Vor ein paar Jahren erschien in Düsseldorf der schwule Adventskalender "Gayventskalender". Er war unter anderem mit Schokolade und verschiedenen Gutscheinen für lokale Szene-Lokale bestückt. Ein Teil des Erlöses ging an die Düsseldorfer Aids-Hilfe. Schwule und lesbische Adventskalender bleiben aber leider eine Seltenheit. Selbst Adventskalender für Frauen gibt es wenige, was wohl damit zutun hat, dass sich die weibliche Erotik stärker im Kopf abspielt als bei Männern, die sehr auf bildliche Reize fixiert sind.

Explizit für Frauen gibt es Bücher bzw. Hörbücher mit 24 erotischen Kurzgeschichten. Für welche Version man sich auch immer entscheidet, ein erotischer Adventskalender ist ein schönes Mittel, um die Weihnachtszeit zu genießen. Egal, ob alleine oder zu zweit.