Kreatives für wenig
Geld: In 5 Schritten zum perfekten Wichtelgeschenk

Adventszeit ist die Zeit des Wichtelns. Ob mit Arbeitskollegen, Freunden oder Bekannten, der lustige Brauch aus Skandinavien erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei ist es gar nicht so leicht ein gutes Wichtelgeschenk zu finden. Beim Ramschwichteln geht das ja noch, da hier ja gerader Witz darin beseht, möglichst wertlose und sinnfreie Wichtelgeschenke zu wählen. So nach dem Motto: Nimm den Schrott, den ich auch nicht will. Staubfänger oder Geschenke der Schwiegermutter wechseln endlich den geplagten Eigentümer. Solche Wichtelgeschenke kauft man nicht, man will sie loswerden.

Spielregeln beim Wichteln

Wichtelgeschenke dürfen nicht zu teuer seinEchtes Wichteln, Nordmänner nennen es auch gerne Julklapp, ist da schon schwieriger. Die Regeln unterscheiden sich zwar im Detail, in den meisten Fällen werden die Beschenkten aber ausgelost. Manchmal wissen die Empfänger vorab, wem sie das Wichtelgeschenk zu verdanken haben. Manchmal erfahren sie es später, manchmal auch nie. Schwierig wird es, wenn auch die Schenkenden im Dunkeln tappen oder den zu Beschenkenden nicht gut kennen. Ein Wichtelgeschenk für den Chef auszusuchen, kann schon eine Herausforderung sein.

Um den Geldbeutel zu schonen, wird normalerweise im Vorfeld ein Höchstbetrag für die Wichtelgeschenke festgelegt. Oft sind es 5 oder 10 Euro. Die Budgetbeschränkung erleichtert die Suche nach einer passenden Geschenkidee nicht wirklich. Das Wichtelgeschenk muss originell und passend sein und darf eben nicht zuviel kosten. Manchen Menschen bereitet das schlaflose Nächte. Aber eine gute Geschenkidee ist noch lange keine Quantenphysik. Wie so oft führt der erste Weg ins Internet, wo man sich vor Angeboten nicht retten kann. Jeder Online-Shop bietet Wichtelgeschenke in den unterschiedlichsten Kategorien an.

Die beliebteste Kategorien scheinen Gadgets und Scherzartikel zu sein. Um drei Ecken entspricht das auch dem skandinavischen Brauch, der Wichtel – man kann ihn sich als Heinzelmännchen oder freundlichen Hausgeist vorstellen - soll schließlich ein bisschen Freude bringen. Das Geschenk soll also Spaß machen, Sinn und Nutzen sind eher zweitrangig. Wer freut sich nicht über Schnee aus der Dose oder leuchtende Eiswürfel im Cocktailglas? Und Borats Bikini muss man ja nicht zwangläufig anziehen.

Weihnachtliches geht immer

Es muss aber nicht auf biegen und brechen lustig sein. Da in der Adventszeit gewichtelt wird, bieten sich Weihnachtliche Geschenke thematisch an. Klassiker wie Kerzen, Weihnachtsbaumschmuck oder winterliche Teemischungen gehen immer. Wer nicht auf die Tipps aus dem Internet zurückgreifen will, dreht eine Runde über den Weihnachtsmarkt, um ein etwas niveauvolleres Wichtelgeschenk zu finden. Natürlich dürfen Wichtelgeschenke auch selbst gemacht sein. Schon aus Budgetgründen ist das eine gute Idee. In der kalten Jahreszeit sind selbst gehäkelte Mützen oder selbst gestrickte Schals gerne gesehen. Allerdings sollte man sich sicher sein, dass der Beschenkte sie auch wirklich trägt und nicht verschämt in die Ecke legt. Wenn ein Wichtelgeschenk Erwartungsdruck ausübt, läuft etwas schief.

Grundsätzlich zählen selber gebackene Weihnachtspätzchen zu den guten Geschenkideen. Mit Lebensmittel sollte man es aber nicht übertreiben. Die meisten Wichtelgeschenke sind traditionell handfeste Gegenstände, Süßigkeiten fallen eher in die Domäne der Adventskalender. Wichtelgeschenke müssen nicht unbedingt etwas mit Weihnachten oder Winter zutun haben. Badeperlen, Handytaschen oder Kaffeebecher sind ebenfalls willkommen.

Hauptsache Spaß haben

Wichtelgeschenke sind oft lustigMachen wir uns nichts vor, Wichteln ist Unterhaltung. Wichtelgeschenke spielen nicht in derselben Liga wie Weihnachtsgeschenke, Geburtstagsgeschenke oder Hochzeitsgeschenke. Sie müssen den Beschenkten nicht zu Tränen rühren oder ihn zu Freudensprüngen veranlassen. Ein Lächeln reicht völlig aus, gegen Lauthalses Lostprusten ist natürlich auch nichts einzuwenden.

Wichtelgeschenke für Männer dürfen deshalb auch die üblichen Klischees strapazieren. Heldenschrammen als Tattoo, eine Packung Trostpflaster oder die DVD "Sexy X-Mas Girls – Der Erotische Adventskalender für Männer" verbreiten gute Stimmung auf der Weihnachtfeier oder beim Kegelabend.

Wichteln auf den Punkt gebracht

Die wichtigsten Eckpunkte für gute Wichtelgeschenke noch einmal kurz zusammengefasst:

  1. originell: Wichtelgeschenke sollten nicht von der Stange sein, sondern einen Aha-Effekt hervorrufen.

  2. unterhaltsam: Das Geschenk selbst ist gar nicht so wichtig, Hauptsache die Wichtelrunde hat Spaß beim Auspacken.

  3. weihnachtlich: Das Geschenk kann einen Bezug zur Jahreszeit herstellen, immerhin ist Wichteln ein Brauch in der Adventszeit.

  4. preiswert: Auf keinen Fall den festgesetzten Höchstbetrag überschreiten. Das ist ein echtes No-Go. Wer teurer kauft, wird zu Recht schief angekuckt. Beim Wichteln ist teurer nicht besser!

  5. handfest: Die meisten Wichtelgeschenke sind Gegenstände. Gutscheine und Süßigkeiten sind eher etwas für Adventskalender.

Diese Eckpunkte müssen nicht alle erfüllt sein, sie dienen lediglich der Orientierung. Mit etwas Mühe – um das Aussuchen kommt man eben nicht herum - landet man mit dem Wichtelgeschenk einen Volltreffer. Und wenn es nicht klappt, geht die Welt nicht unter. Das nächste Ramschwichteln kommt bestimmt.